Sie befinden sich hier:  Startseite  >>  Permakultur und Wildniswege

Permakultur & Wildniswege - 72 h-Design-Kurs mit KinderCamp

Ein sommerwarmer, grünbunter und wildnisreicher Permakultur Design Kurs mit echtem Ferienflair in Prinzhöfte, einem der ältesten Permakultur Projekte in Europa – mit KinderCamp im Sommer und herbstlichem Nachklang für die Großen – einer der ersten seiner Art.


Wir verbinden ganz bewußt das internationale Curriculum des Permakultur Designs mit Elementen des Wildniswissens und eröffnen auf dem Prinzhöfter Gelände ein Erfahrungsfeld der Sinne, der lebendigen Systeme, der natürlichen Muster & Strukturen und der Selbstorganisation der Gemeinschaft. Wir tauchen ein in Stoffkreisläufe, Mikroklima und Nahrungsnetze des Geländes - und wieder auf in ihren Gemeinsamkeiten mit komplexen sozialen Prozessen, bewegen uns zwischen Wildkräutern und Waldgarten und beobachten die Wechselwirkung zwischen Menschen und ihrer Umgebung. Ruhige Theoriestunden und spannende Designexperimente wechseln sich ab mit Forschungsreisen in Wald & Wildnis, Spielen, Gestalten und praktischen kleinen low-tech Baustellen.

Zitat

“Immer dort, wo wir es mit lebendigen Systemen zu tun haben, hilft der systemische Ansatz, die Abläufe besser zu verstehen. Neben dem Planungsprozess und der Vertiefung einer ökologisch-systemischen Weltsicht wird es im Kurs immer wieder um Kenntnisse in ökologischen Fragen und den praktischen Umgang/Lösungswege gehen. Wie können zum Beispiel Dauerkulturen wie Waldgärten, Aquakulturen oder sich selbst aussäende Gemüsegärten gestaltet werden? Wie lässt sich das Mikroklima eines Geländes verändern und besser nutzen? Warum ist unser Geld- und Weltfinanzsystem kein selbst regulierendes System sondern ein Planungsfehler?“

Volker Kranz, Landschaftsgärtner & Permakultur Designer

 

Im Prinzhöfter DesignAtelier ...

... beschäftigen wir uns mit den Werkzeugen und Pinselstrichen des Permakultur Designs als zukunftsfähiger Gestaltungskunst und stellen uns immer wieder neuen Planungsausfgaben mit steigender Komplexität, alleine und in Teamarbeit. Wir beobachten, untersuchen und hinterfragen bewußt den Planungsprozess selbst und kommen so eigenen mentalen Infratsrukturen auf die Spur, arbeiten mit Klassikern wie den Ökosystemkriterien, Produkten & Qualitäten, Zonierung & Sektorierung, Data overlay, Stapeln in Zeit und Raum und beschäftigen uns mit Wachstumsverläufen in dynamischen Systemen und strategischem Planen in komplexen Situationen. Die unterschiedlichen Entwurfsmethoden und Designprozesse, die wir dabei vermitteln, sind Grundlage für eine erfolgreiche Permakultur-Planung und für das Verständnis komplexer Systeme.

 

Zitat

"Die lebendigen Werkzeuge des Permakultur Designs sind geniale, kraftvolle Hilfsmittel auf dem Weg in unsere gemeinsame Zukunft. Sie transportieren den Wandel, indem sie uns helfen, alte Denkmuster zu verlassen und neue Lösungen zu finden – in allen Lebensbereichen, vom Loslassen bis zur Ökosiedlung, von der metropolitischen Transitiongruppe bis zur Verbindungskultur. Und sie tun gut! Ganz besonders mit ihrer stärksten Begleiterin, der Naturverbindung. Seit undenkbar langer Zeit hat der Mensch in einer aktiven Wechselbeziehung mit seiner natürlichen Umgebung gelebt und kannte sie, als Teil eines größeren Ökosystems, so gut wie sich selbst – eingespielt in den Rhythmus der Landschaft, in ihre Jahreszeiten und lebendigen Muster. Heute spielt die menschliche Lebensart eine Schlüsselrolle auf der Erde – und wir stellen uns dieser Verantwortung, mit Sinn und Sinnlichkeit, Hand, Herz und Verstand.”

Ulrike Oemisch, Permakultur Designerin, Landschaftsgärtnerin & junge Wildnispädagogin

 

Wildniskultur

Wir nehmen uns Zeit – zwei Tage mehr Kurszeit als üblich! - für Wind im Haar, Spuren in der Landschaft, Wildkräutersalate, Fuchsgang & Eulenblick und begegnen einigen uralten Weisheiten aus der Friedensstiftertradition in ihrem modernen politischen Kontext – wir bilden selbst eine kleines 'native village' während der Kurszeit und beginnen die Tage und teilen die Mahlzeiten & Geschichten des Tages mit den Kindern, der nächsten Generation auf unserem Planeten, auf die tagsüber ein eigenes KinderCamp wartet - einer der ersten Kurse, der bewußt offen ist auch für Eltern und Familien und dennoch eine intensive Lernatmosphäre für alle TeilnehmerInnen kultiviert. Kernroutinen aus dem Coyote Mentoring der Wildnisschulen werden ebenso in unsere Kursstruktur und -inhalte eingeflochten sein wie das 8-Schilde-Modell von Jon Young und Elemente des Art of Peacemaking als Grundbausteine sozialer Permakulturen.

 

Zitat

"BarfuĂź im Gras, Erde auf der Haut, der Geschmack leckerer Wildkräuter und warmen Brotes in der Glut des Feuers gebacken, die Wärme des Feuers spĂĽren, Schlafen im 1000 Sterne Hotel, von der Morgensonne, dem Zwitschern der Vögel und Kinderlachen geweckt werden...Leben und Sein im Einklang mit der Natur!” 

(von www.wildnisschule.de)
Judith Wilhelm & Myriam Kentrup,
Wildnispädagoginnen der Wildnisschule Wildeshausen

 

 

Zwei Teile

Während wir im Hochsommer zusammen kommen und schon tief einsteigen in die Welt der Permakultur, schließen wir den Kurs erst bei seinem zweiten Teil im Herbst ab und geben ihm so noch ein weiteres Gesicht, können vertiefen was begonnen wurde, weitere neue Aspekte der Permakultur aufleuchten lassen und noch einmal ausgiebig an den Abschlußdesigns arbeiten. Das lange Wochenende im herbstlichen Prinzhöfte soll dem intensiven Gedankenspiel und Austausch der Großen gehören und findet vorraussichtlich ohne Kinderbegleitung statt – dafür feiern wir am Ende Eure Zertifikate und blicken mit Euch über den Kurs hinaus auf Verbindungmöglichkeiten und Weiterentwicklungspotentiale. Schon mit Eurem Hiersein werdet Ihr Spuren hinterlassen – und Prinzhöfte freut sich auf Euch!

Zitat

"Permakultur Design als Gestaltungspraxis ist ein zentraler Ansatz des von Harald Welzer beschriebenen Transformationsdesigns, das unsere Gesellschaft nötig hat, um enkeltauglich zu werden. Permakultur nutzt die Ressourcen, die ein Ort oder eine Gemeinschaft haben, um daraus neues Zukunftsfähiges zu entwickeln. Dabei orientieren wir uns an den Prinzipien, mit denen Ökosysteme in der Natur arbeiten. Mit Permakultur als Handwerkszeug können wir lernen, auf eine Weise für unsere Bedürfnisse zu sorgen, die respektvoll mit der Erde und all ihrem Leben umgeht - und damit die herrschende Konsumismus-Kultur ver-wandeln.”

Judit Bartel, Permakultur Designerin, Kulturanthropologin & junge Wildnispädgogin


Das Zentrum Prinzhöfte ...

... liegt südlich von Bremen und feiert dieses Jahr sein 30jähriges Jubiläum als Permakultur Projekt, Zentrum für Freinet Pädagogik mit eigenem Kindergarten und einer der ersten Wildnisschulen des Landes. Sein ca. 2 ha kleines Gelände wird schon seit Mitte der 80er Jahre mit den Prinzipien des Permakultur Designs entwickelt und birgt Schätze wie Waldgarten und Sonnenfalle, Pflanzenklärsystem und Passivbauweisen, Weinflaschenfußbodenisolierung, Heat pipe und Hypokaustenheizung, Recyclingpatchworkpflaster, Erdkeller, Trockenmauern, Lehmbau-Experimente, eßbare Stauden und Wildkräuter über Wildkräuter... vor allem aber auch drei Jahrzehte Geschichten & Erfahrungen von mutigen Pionieren, experimentierfreudigen QuerdenkerInnen, Freinet PädagogInnen und PermakulturistInnen, die diesem Ort seinen ganz eigenen Charme verliehen haben. Selbstorganisation und soziale Permakultur sind in Prinzhöfte mitentwickelt und kultiviert worden. Heute zählt das Zentrum Prinzhöfte 12 erwachsene und 5 kleine BewohnerInnen und steht gerade auf der Schwelle zu einer neuen Ära als Permakulturzentrum. Das alljährliche Himmelfahrtstreffen ist eine wunderbare Gelegenheit, den Ort und seinen Paradiesflair schon vorab kennenzulernen und vier Tage lang zu genießen!


Info & Orga

Kurszeiten & Termine

Freitag, 15.07. 11 Uhr – Sonntag 24.07.2016 15 Uhr    

                        und

Donnerstag 06.10. 11 Uhr – Sonntag 09.10.2016 15 Uhr

 

KursgebĂĽhr & Anmeldung

Ermäßigung & Frühbucherrabatt bei Anmeldung bis zum 10.05.2016:

850,-€

 

Normalpreis bei Anmeldung nach dem 01.05.2016:

920,-€

 

Die Zahl der TeilnehmerInnenplätze ist begrenzt!

 

Unterkunft & Vollverpflegung

Es kann auf dem sommerlichen Gelände im Freien/Wald/eigenen Zelt/Bus/Camper geschlafen werden oder im Matratzenlager im Seminarhaus. Bei der Suche nach Gasthäusern in der Nähe helfen wir gern. Unser Essen wird lecker sein und biologisch, weitestgehend regional & saisonal und vegan/vegetarisch, besondere Bedürfnisse werden gerne berücksichtigt. Neben den drei Mahlzeiten gibt es zwischendurch Tee & Kaffee & Keks und ab und zu einen WildkräuterSmoothie. Mahlzeiten und Mittagspause, Morgenkreis und Abendstunden sind bei uns Familienzeiten im 'native village' mit den KursKindern.

U+V Erwachsene für beide Kursteile zusammen 420,-€

            - die GebĂĽhr wird bar vor Ort entrichtet -

 

KinderCamp (ab 6 Jahre) vom 15.-24.07.2016

Während des 10tägigen Sommer-Kurs-Teils vom 15.-24.07.2016 sind zwei weitere WildnispädagogInnen extra fĂĽr das KinderCamp im Team und freuen sich auf Eure Kinder im Abenteuerland Prinzhöfte. Sie gestalten die Zeit mit den Kindern, die die Erwachsenen im Kurs verbringen und sind auĂźerhalb dieser Absprachen unsere Gäste im 'native village'.  Ihr kleines Programm entsteht im Vorfeld, Ihr findet es hier. Es können nur Kinder in Begleitung mindestens eines/r Kursteilnehmers/In angemeldet werden, maximal 7 (10) Kinder sind möglich.

 

Teilnahmegebühr pro Kind 290,-€

 

Unterkunft (mit einem angemeldeten Erwachsenen, siehe oben) + Vollverpflegung 100,-€

- die GebĂĽhr wird bar vor Ort entrichtet -

 

Kleinere Kinder unter 6 Jahren

sind bei dem Kurs grundsätzlich willkommen, es muß aber eine Betreuung während der Unterrichtszeiten von Seiten der Erziehungsberechtigten gewährleistet sein – das heißt, wir sind offen für elterliche/erwachsene Selbstorganisation eines eigenen KleinKinderSpaces mit z.B. mehreren Familien oder einer Anmeldung von Eltern-Tandems mit ihren Kindern, von denen nur eineR als TeilnehmerIn angemeldet wird. Wir bitten Euch auf jeden Fall um individuelle Absprachen in diesen Fällen und um Verständnis für begrenzte Möglichkeiten im Sinne des ganzen Kurses.

 

AnmeldeschluĂź (im Sinne der AGB) ist der 15.06.2016

Es gibt eine begrenzte Anzahl TeilnehmerInnen-Plätze.

 

Wir sind dem project support project verpflichtet. Das heiĂźt, daĂź ĂśberschĂĽsse in Projekte investiert werden, die den ethischen Prinzipien der Permakultur entsprechen.

 

Es gelten die AGB der Permakultur-Akademie.

RĂĽckfragen bitte an ulrike@oemisch.de

 

Wir freuen uns auf Euch!

Judit, Volker, Rike, Judith, Myriam, Isabel & Jens

 

Sowohl die Seminare als auch das Kindercamp werden mit jeweils 2 Personen aus dem Team begleitet.

 

links:

www.zentrum-prinzhoefte.de

www.wildnisschule.de

www.8shields.com

 

Aktuelles:

Wildnispädagogik1 Ausbildung - Beginn: März 2017 - einfach anklicken!

 

 

Aus- und Weiterbildungen 2017

Wildnispädagogik 1

Verwildern und Wachsen

Beginn: 3.-5.3.2017

 

Infoabend zur

Wildnispädagogik 1

07.02.2017

 

BlĂĽtenzauber und

Grüne Gefährten

Kräuterpädagogik

Beginn: 28.-30.4.2017

 

Infoabend zur

Kräuterpädagogik

13.3.2017

 

Wildnispädagogik 2

Verwurzeln und Einheimisch werden

Beginn: 18.-21.5.2017

 

Wildnis Wege

Wege der Friedensstifter Kultur

Beginn: 25.-28.5.2017

 

Ausbildung: Willkommen in unserer Mitte -

Naturverbundene Ritualarbeit mit Sobonfu Somé

Beginn: 13.7.2017